1. Jahreshauptversammlung 1.4.2014
Die 4. Mitgliederjahresversammlung des Partnerschaftsvereins fand am 1.4.2014, wie die Jahre zuvor, in der Gaststätte „Il Galeone“ in Neusäß-Steppach statt. Mit insgesamt 31 Teilnehmern war sie gut besucht. Bereits bei Eintreffen der Mitglieder haben wir mit dem gemeinsamen Abendessen (nach Speisekarte) begonnen, somit störte den Genuss der Vorträge der Vereinsvorsitzenden über die Aktivitäten des vorangegangenen Jahres kein hungriges Magengefühl. Kulturvortrag Dr. Wallenta, Delegation Bracciano beim Festakt Stadtjubiläum , Spezialitätenstand Stadtfest Neusäß , Kammerorchester in Bracciano, Kochevent mit Maurizio Scafidi und Weihnachtsmarkt  waren die Events im Jahr 2013, welche mit Fotos an der Beamerleinwand unterhaltsam präsentiert wurden. Der Vorschlag von Frau Krist-Krug für die Vereinsmitglieder eine kunsthistorische Stadtführung (ca. 8 Besichtigungspunkte) in Augsburg mit dem Thema „Italien in Augsburg“ durchzuführen und diesen Stadtrundgang dann kulinarisch in einem italienischen Lokal zu beenden, wurde sehr begrüßt.


2. Coro Polifonico  in Neusäß vom 10. – 13.7.2014
Bereits zum zweiten Mal kündigte sich der „Coro Polifonico Bracciano“ für den Neusäßer Musiksommer an. In Zusammenarbeit mit dem Neusäßer Kammerorchester konnten wir ein abwechslungsreiches Besuchsprogramm für die italienischen Gäste vorbereiten. Ein Teil der 45-köpfigen Besuchergruppe war im Gasthaus Fuchs in Steppach untergebracht. 30 Gäste aus Bracciano wohnten in Gastfamilien.
Ankunft war am Donnerstag, den 10. Juli am Flughafen München. Anschließend führten uns zwei Münchner Gästeführerinnen durch die Münchner Innenstadt, wobei unsere Besucher besonders die Mittagsbrotzeit mit Bier und Blasmusik im Hofbräuhaus begeisterte. Am Abend lud die Stadt Neusäß zu einem gemeinsamen Abendessen in den Gasthof Fuchs ein. Da wir auf einen bereits bewährten Kreis an Gastfamilien zurückgreifen können, gab es ein herzliches Wiedersehen unter deutschitalienischen Freunden. Am Freitag stand ein Ausflug nach Ulm auf dem Programm. Anschließend war Generalprobe im Pfarrsaal Thomas-Morus. Am Abend konnten sich dann Sänger, Musiker und Gastfamilien im Biergarten Weininger mit Spanferkel, Kartoffelsalat und Bier stärken. Trotz des kühlen Wetters genossen alle die gute Stimmung und wir, sowie etliche Zaungäste kamen in den Genuss einer spontanen Gesangseinlage unserer Sänger aus Bracciano.
Samstagvormittag war dann freie Zeit mit den Gastfamilien eingeplant, die von vielen zu einem Kultur- oder Einkaufsbesuch nach Augsburg genutzt wurde.
Um 19 Uhr begann in der Stadthalle das gemeinsame Konzert von Coro Polifonico und Neusäßer Kammerorchester. Es stand unter dem Motto: Viva la musica  und zeigte ein auserlesenes, sorgfältig auf beide Formationen abgestimmtes  Programm mit großen Arien von Bizet, Verdi, Mozart, Offenbach, Strauß, dazu Orchestermusik von Vivaldi und Händel. Die Leitung lag in den Händen von Massimo di Biagio und Frank Lippe.
Zur Nachfeier trafen sich dann noch alle im Restaurant La Rustica. Bei Pasta, Salat und Pizzabrot fiel die Anspannung bei Musikern und Organisatoren ab, es wurde viel gelacht und die Kommunikation in italienischer Sprache fiel immer leichter.
Der nächste Programmpunkt des Besuches: der Gottesdienst  am Sonntag um 10 Uhr in St. Nikolaus v. Flüe in Westheim war nochmals ein musikalischer Genuss. Die Messe wurde von Herrn Pfarrer Baintner teilweise in italienischer Sprache gehalten und der Coro Polifonico schöpfte aus seinem Repertoire an religiösen Liedern.
Der Abschied nahte, nochmals wurden wir mit einigen italienischen „canzoni“ verwöhnt und der Bus Richtung Münchner Flughafen wurde von uns mit einem gefühlvollem „muss i denn zum Städtele hinaus“ verabschiedet.



IMG_0008
IMG_0030
IMG_0068
IMG_0103
IMG_0116
IMG_0158
IMG_0219
IMG_0221
IMG_0227
IMG_0248
3. Italien in der Fuggerstadt Augsburg 21.09.2014
Am Sonntag, den 21. September trafen wir uns im Maximilian-Museum und erfuhren von Frau Krist-Krug, unserer erfahrenen Stadtführerin, wo überall italienische Spuren zu finden sind. Gleich dort erinnert die Fassade an einen Palazzo in Ferrara, und Skulpturen erzählen über das Leben von Bildhauern, die ihre Handwerkerlehre in Bologna absolviert haben. Gestärkt mit Espresso und Kuchen besichtigten wir die  Fugger-Grablege-Kapelle in der heute evangelischen Anna-Kirche, wo eine Versöhnung  die stilistische Anlehnung an die Medici-Grablege-Kapelle in Florenz ist. Vorbei am Fugger-Stadtpalast“ mit seinen Innenhöfen erreichen wir  St. Ulrich und Afra. Die Familie Della Robbia aus der Toscana stand Pate für die Terracotta-Figuren auf der Balustrade. Ein kleines Altar-Relief an einem linken Seitenschiff-Pfeiler erinnert an die Kirche Santa Novella in Florenz. Am Wollmarkt  vorbei gingen wir in die Osteria „Albero Verde" zu einem gemütlichen Abendessen als Ausklang dieses so informativen Rundgangs. Ein herzliches Dankeschön an Frau Krist-Krug für ihr Engagement!
Italien in der Fuggerstadt1
Italien in der Fuggerstadt2
4. Kochevent Maurizio Scadafi 21.11.2014
Unter unserem Motto: „La Cucina Italiana : zusammen kochen – gemeinsam genießen“ fanden sich 13 Hobbyköche in der Schulküche der Realschule Neusäß ein und versuchten sich an :
1) Crema di Zucca con amaretti
2) Pasta: Hausgemachte Strozzapreti mit Frische Tomaten-Knoblauch-Basilikum-Chili sauce
3) Pollo alla Cacciatora con  Spinaci Strascicati
4) Souffle di Cioccolato con Crema di Vaniglia e Frutti di bosco
Maurizio Scafidi, übrigens stammt er aus der Gegend von Bracciano, brachte wieder die frischesten Zutaten und los ging‘s. Bei vergnüglichen Gesprächen am Rande, musste man sich schon ranhalten, um nicht den einen oder anderen wichtigen Tipp aus der italienischen Küche zu verpassen. Am besten legte man selbst Hand an, um festzustellen, wie einfach es unter fachmännischer Anleitung gelingt, die raffiniertesten Spezialitäten zuzubereiten. Von Speise zu Speise nahmen die „lecker“ und „hervorragend“ – Rufe zu, bis sich letztendlich alle einig waren, die Krönung ist das „dolce“ mit warmen Schokoladeninnenkern. Das gemeinsame Aufräumen war, wie gewohnt, selbstverständlich und nach einem perfekt zubereiteten Espresso oder auch Cappuccino beendeten wir unser Kochevent gegen 22 Uhr.

Essen1
Essen2
Essen3
Essen4
5. Hochrangiger Diplomat zu Besuch in Neusäß
Auf Einladung der Stadt Neusäß und des Partnerschaftsvereins Neusäß-Bracciano e. V. kam Generalkonsul Dr. Filippo Scammacca del Murgo in die Schmutterstadt und berichtete in seinem Gastvortrag „Wie geht es Italien heute? Aktuelle Einblicke in das Sehnsuchtsland der Deutschen“ von der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lage in Italien.
„Wir haben zu Italien einen sehr guten Bezug“, begrüßte Bürgermeister Richard Greiner den Gast aus München: „Einige Italiener leben hier in Neusäß und außerdem pflegt die Stadt seit 5 Jahren eine enge freundschaftliche Beziehung zu ihrer Partnerstadt Bracciano in der Nähe von Rom“.
Die Verbindung ins Latium freute Dr. Scammacca del Murgo besonders, ist er doch selbst 1959 in Rom geboren. Bei der Diskussion mit den Mitgliedern des Partnerschaftsvereins, italieninteressierten Bürgern und etlichen Landsleuten berichtete der Generalkonsul von der derzeitigen wirtschaftlichen Lage in Italien und der Herausforderung, vor allem die Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen. Die Situation der „precari“ sei so in Deutschland nicht vorstellbar: Die Reformen der Agenda 2010 hätten hier den Arbeitsmarkt flexbilisiert, die Unternehmen beteiligten sich im Rahmen der dualen Ausbildung an der Qualifizierung der Jugendlichen, Unternehmen und Gewerkschaften praktizierten eine im Großen und Ganzen funktionierende Sozialpartnerschaft. Die verfassungsmäßige Organisation der politischen Abläufe sei in Italien kompliziert, vor allem, wenn unterschiedliche Mehrheiten in Senat und Parlament bestünden. Premierminister Renzi habe in Italien v. a. das Problem, seine Gesetzesvorhaben in beiden Kammern beschließen zu können, eine Verfassungsreform sei notwendig. Die Protestbewegung „5 Stelle“, die im Parlament mit 30% der Mandate vertreten sei, könne dringende Vorhaben blockieren.
Das gute bayerisch-italienische Verhältnis, so der Diplomat, sei wertvoll: Italien sei nach Österreich, China, den USA der viertwichtigste Handelspartner Bayerns; die Importe klassischer Art (Bekleidung, Mode, Lebensmittel) seien bekannt, viele norditalienische Maschinenbauunternehmen lieferten aber auch hierher. Bayerische Unternehmen würden auch italienisches Know how erwerben; als Beispiel nannte er Walter da Silva, den langjährigen Chefdesigner von AUDI, der jetzt in den VW-Konzern gewechselt sei oder Marketingkonzepte für die Platzierung der eigenen Produkte auf dem Weltmarkt.
Im Anschluss an den Vortrag lud der Partnerschaftsverein zu einem kleinen Imbiss mit italienischen Spezialitäten ein, und bot Gelegenheit, das Gehörte im persönlichen Gespräch zu vertiefen.
Bevor es für ihn nach München zurück ging, ließ es sich Dr. Scammacca del Murgo nicht nehmen, noch eine Runde auf dem Neusäßer Weihnachtsmarkt zu drehen und an der ein oder anderen Bude Weihnachtseinkäufe zu machen.

Neusaess_Konsul0005
Neusaess_Konsul0012
Neusaess_Konsul0016
Neusaess_Konsul0026
Neusaess_Konsul0041
6. Weihnachtsmarkt 2014
Dank an das beste Team!
Hallo zusammen,
ganz herzliche Grüße an Euch alle und ein riesiges Dankeschön an Euch für Euer Engagement  für den Partnerschaftsverein!
Ihr seid einfach das beste Team!   Es ist immer wieder schön mitzuerleben, mit wie viel Freude alle zusammen arbeiten und völlig unkompliziert miteinander umgehen. Dafür ein großes Lob.
Wir sind absolut ausverkauft gewesen, übrig sind nur noch ein paar Flaschen Weißwein und Rotwein, trotz unseres Mottos: wenn Ihr da draußen unseren Wein nicht kaufen wollt, dann trinken wir ihn selber!  :-) 
Wir haben
Mitgliedsanträge ausgegeben, eine Schürze verkauft, Käse und Salami weltmeisterlich aufgeschnitten, beinahe unsere Barbara an einen Cubaner verloren, Brotzeitteller gegen Apfelküchle getauscht, circa 115 Espressi gemacht,  zigmal Assaggi erklärt, die Landkarte von Italien gezeigt ........
und ganz viel Spaß gehabt!!!!

In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön an Euch alle,
Angela und Monika

Weihnachtsmarkt1
Weihnachtsmarkt2
Weihnachtsmarkt3
Weihnachtsmarkt4