1. Jahreshauptversammlung 28.3.2012
Mit fast 50 Anwesenden zeigten die Mitglieder großes Interesse an der turnusmäßigen Jahreshauptversammlung für das Jahr 2012.
Bei einer Beamerpräsentation fasste Herr Greiner die Aktivitäten des Vereins des vergangenen Jahres zusammen, stellte  die nunmehr fertig gestellte Homepage des Vereines vor und erläuterte mit Frau Gebler das Programm für 2012:
-  Sonntag, 6.5.2012: Teilnahme am „Augsburger Europatag“ 13-18 Uhr
-  Sonntag, 17.6.2012: Ausstellung „Italien in Bewegung. 1861-2011“ mit Einführungsvortrag von Dr. Luisa Conti, Dozentin für Kulturgeschichte Italiens im Fachgebiet „Interkulturelle Kommunikation“ der Friedrich-Schiller-Universität, Jena
- Dienstag, 19.6.2012: Konzert Kammerorchester Neusäß und Coro polifonico, Stadthalle; Besuch der Sängergruppe aus Bracciano in Neusäß
-  Sonntag, 22.4.2012, 14.30 Uhr: Stadttheater Augsburg/Foyer III. Rang: Einführung „La Traviata“ (Vorstellungsbeginn 15 Uhr); 22€
-  12. bis 14. Oktober: Südtirolfahrt
-  November: Vorstellung bekannter ital. Weine und Weinprobe bei (Fa. Riga-Toni, Steppach)
Die Organisation des Konversationskurses wurde von Frau Habermann beschrieben und sie begrüßte Frau Paola Cais, welche mit weiteren Kursabenden das Angebot des Konversationszirkels erweitert.
Anschließend bedankte sich Frau Gebler  bei den  Helfern des Weihnachtsmarktes mit einer Flasche „EST!EST!!EST!!!“. Dabei stellten diese die gespendeten Schürzen mit Vereinslogo vor.
Nach den Revisionsberichten ( Kassierin Frau Edin, Kassenrevisor Herr Ehmann) und der Entlastung des Vorstandes, begleitete Herr Mario Parisi das gemeinsame Abendessen mit einem charmanten Vortrag über „Die Gesten der Italiener“.


JHV Schuerzenbild
JHV Mario Parisi
2. Opernbesuch 22.4.2012 La Traviata
 
3. Besuch  Coro Polifonico  16.6. - 21.6.2012
Ein gemeinsames Konzert des Coro Polifonico aus Bracciano und dem Neusässer Kammerorchester - diese Vision entstand beim ersten Besuch des Partnerschaftsvereins in Bracciano. Bereits ein Jahr später konnte das Projekt verwirklicht werden: „Viva Verdi“ - im Rahmen des 2. Neusässer Musiksommers wurden die Sänger und Musiker begeistert von den Neusässer Bürgern in der Stadthalle gefeiert.
Fünf Tage verbrachten die 44 Chormitglieder mit ihrem Chorleiter Massimo Di Biagio in Neusäß, genossen das vom Partnerschaftsverein organisierte Programm und dankten uns dies  immer wieder durch ihre offiziellen Konzerte und oft auch spontanen Gesangseinlagen.
Dank der Gastfreundschaft von 15 Neusässer Familien, konnten 30 Italiener in Familien untergebracht werden. Der andere Teil, der mit dem Flugzeug angereisten Gruppe übernachtete im Gasthof Fuchs in Steppach.
Am Sonntag, den 17. Juni war zum Sommerfest des Pfarrzentrums Westheim St. Nikolaus von Flüe eingeladen. Zunächst feierten wir, mit gestaltet von den Westheimer Kindergartenkindern einen gemeinsamen Gottesdienst, welcher  beeindruckend von den Sängern des  Coro polifonico umrahmt wurde. Bei strahlendem Wetter stärkten sich die Gäste anschließend mit bayerischen Schmankerln. Um 17 Uhr gestaltete der Chor mit einem „Marienlob“ italienischer und lateinischer Texte die Sonntagsliturgie in der Kobelkirche.
Für das weitere Abendprogramm konnte Frau Dr. Luisa Conti, Dozentin für Kulturgeschichte Italiens an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, gewonnen werden. Ihr Vortrag im Westheimer Pfarrsaal  über 150 Jahre italienische Geschichte, wurde durch die spontan vom Coro Polifonico gesungenen Lieder u.a. auch aus dem italienischen Risorgimento zu einem besonderen Highlight. Am nächsten Tag stand Augsburg auf dem Programm. Gottfried Holzberger führte in italienischer Sprache durch den Augsburger Dom, die St.Anna Kirche und die Fuggerei. Beim gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Bayerisches Haus am Dom probierten die Gäste mit Neugier die verschiedensten bayerischen Gerichte.
Am Dienstag fuhren sie mit dem Fuggerexpress nach München und nutzten einige Stunden um die Stadt zu erkunden, um dann rechzeitig für den Konzertabend „Viva Verdi“ in der Neusässer Stadthalle zurück zu sein. Mit frenetischem Beifall bedankte sich Neusäß bei den Sängern des Coro Polifonico und den Musikern des Neusässer Kammerorchesters für den Streifzug durch die Welt der großen italienischen Arien und grandios präsentierten Werken u.a. von Mozart, Offenbach und  Lehar. Beim  anschließenden Imbiss im Foyer der Stadthalle zeigten die  Konzertbesucher ihre Begeisterung bei angeregten Gesprächen.




Für den Mittwoch war eine Busfahrt nach Nürnberg organisiert. Zwei italienische Stadtführerinnen zeigten die Altstadt und empfahlen die traditionellen Nürnberger Bratwürste. Es schloss sich ein Besuch des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände an und auf der Rückfahrt konnten wieder schwungvolle Lieder des Chores genossen werden. Zum Abschluss waren die Gäste zu einem gemeinsamen Abendessen im Gasthof Fuchs in Steppach eingeladen. Mit Ansprachen der Bürgermeister Herrn Durz und Herrn Greiner wurden die Sänger nochmals für Ihr musikalisches Engagement in Neusäß gewürdigt  und es erfolgte eine Einladung für den nächsten Neusässer Musiksommer.
Die herzliche Abschiedsstimmung am Donnerstagmorgen zeigte, dass es wiederum gelungen ist, weitere  freundschaftliche Verbindungen zu unserer Partnerstadt aufzubauen.


coro0001
coro0003
coro0004
coro0005
coro0006
coro0002
4. Weinprobe
Am Freitag, den 23. November 2012 trafen sich ab 19 Uhr ca. 20 Vereinsmitglieder zu einer kostenlosen Weinprobe in gemütlicher Runde. In den Geschäftsräumen seiner Spezialitätenhandlung „Rigatoni“ in Neusäß-Steppach begrüßte uns herzlich der Inhaber Herr Giuseppe Intile und lud zur Verkostung unterschiedlicher italienischer Rot- und Weißweine, sowie Prosecci. Verwöhnt  wurden wir hierbei vom Service seiner Gattin und seiner beiden Töchter an der einladenden Weintheke.  Um nicht den Überblick über das umfangreiche Angebot zu verlieren, wurde  übersichtliches Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Es bot sich somit ausreichend Gesprächsstoff  und man war sich bald einig, dass für jeden Gaumen ein passender Geschmack gefunden worden war. Auch das Angebot der dazu gereichten verschiedensten Antipasti und köstlichen warmen Pizza- und Foccaciahappen, von  Herrn Intile selbst gebacken (!), wurde sehr gelobt.  Den Abschluss der sehr gelungenen Veranstaltung  bildete ein Espresso bzw. Cappuccino.  Ausgiebig wurde schließlich noch die Möglichkeit zum Einkauf genutzt, um sich für die anstehenden Festtage mit Weinen, Spritiuosen und Spezialitäten aus dem gesamten Geschäftssortiment einzudecken.
Weinprobe
weinprobe 3
weinprobe 5
5. Weihnachtsmarkt
Auch beim Neusäßer Weihnachtsmarkt 2012 war der Stand des Partnerschaftsvereins wiederum Anziehungspunkt. Am 4. Adventswochenende haben wir Spezialitäten aus der Region Bracciano angeboten: Rot- und Weißweine ( die beliebte Sorte" Est-Est-Est!"), Pecorino, Parmesan und diverse Salamisorten. Bei angenehmem winterlichen Wetter konnte in diesem Jahr erstmals ein heißer Espresso oder auch mit „Schuss“, ein Espresso corretto genossen werden. Sehr gefragt war auch das selbstgebackene Mandelbrot: „Cantuccini“ nach überliefertem  Neusäßer Traditionsrezept. Sehr viele Vereinsmitglieder kamen vorbei und waren sich einig, dass der Stand des Partnerschaftsvereins Neusäß-Bracciano bereits eine Garantie für eine vergnügliche Geprächsrunde bei italienischen Leckereien geworden ist.
natale2
natale4
natale6_01